Supper Club Abend 25.10.2014

Topinambursuppe

Wildsalat mit Steinpilzen

Kürbisravioili

Kürbisravioli Salbeibutter

Am Samstag, den 25. Oktober war es endlich wieder so weit! Nach ein paar Wochen Vorbereitung fand der zweite Curious Forks Supper Club Abend in Pempelfort statt. Die Gäste konnten sich auf ein herbstliches Menü freuen. In der Vorbereitung auf den Abend zeigte sich wieder, wie spannend es ist, ein mehrgängiges vegetarisches Menü zu komponieren und wie Vielfältig vegetarische Küche sein kann.

Die hausgemachten Kürbisravioli stellten im Vorfeld Claudias Kochkünste auf eine Geduldsprobe, so dass Philipp hier die Regie übernahm. In der Vorbereitung zeigte sich bei diesem Gang die größte Lernkurve, so dass die Gäste am Supper Club Abend die bisher perfekt geformtesten Ravioli genießen konnten.

Das Menü wurde begleitet von feinen Weinen aus Deutschland und Österreich.

Das war unser Menü:

Gruß aus der Küche: Süßkartoffel-Tahini-Crostini

  • Topinambursüppchen mit schwarzem Herbsttrüffel dazu einen Weißburgunder (2013) vom Weingut Kranz aus der Pfalz
  • Gegrillte Steinpilze auf Wildkräutersalat dazu einen Grünen Veltliner Federspiel (2013) vom Weingut Schneeweiss aus Österreich (Wachau)
  • Hausgemachte Kürbisravioli in Salbeibutter dazu ein Sauvignon Blanc (2013) vom Weingut Schneeberger aus Österreich (Steiermark)
  • Apfel-Kardamom-Crumble mit Mascarpone-Vanille-Creme
    dazu einen kräftigen Gewürztraminer (2011) vom Weingut Koehler aus Rheinhessen

  • Käseauswahl: Savogniner Höhlenkäse, Roquefort, Münsterländer Wilder Bernd, Merlin Kräuter Ziegenkäse, Manchego (3 Monate gereift)

    Es war ein besonders schöner Abend mit einer lustig netten Gästerunde. Vielen Dank an unsere Freundin Leena für die tolle Unterstützung in der Küche.

    team

    One thought on “Supper Club Abend 25.10.2014

    1. Hallo Claudia & Phillip,
      es war ein toller und vor allem auch sehr lustiger Abend. Das Menü sehr gemundet und wenn es ein Prädikat gibt, dann wertvoll. Ich hoffe, ihr habt weiterhin Spaß und andere Gäste oder auch wir können und dürfen uns noch einmal beteiligen. Wenn unser Garten es dann zulässt machen wir vielleicht auch einen im Garten auf der Terrasse!
      CarpeDiem… ich nutze die Zeit bis bald
      Susanne

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *